Was ist ein schlimmer Gedanke fur Familien und Kinder?

Was ist ein schlimmer Gedanke für Familien und Kinder?

Ein schlimmer Gedanke, der für viele Familien und Kinder aber real ist: In Deutschland leben rund 800.000 Kinder, die Halbwaisen oder Vollwaisen sind, die also einen oder beide Eltern­teile verloren haben. Ein solcher Verlust bringt für die Kinder Trauer mit sich – und eine rechtlich teils unklare Lage.

Wie vermeiden sie die Abhängigkeit des Elternteiles von seinen Kindern?

Um diese Abhängigkeit des Elternteiles von seinen Kindern zu vermeiden, sollten die Ehegatten zu Lebzeiten beider ein Testament abfassen. In vielen Fällen ist das Berliner Testament sinnvoll: Darin setzen sich Ehepartner gegenseitig als Erben ein, Erben des länger lebenden Ehegatten werden die gemeinsamen Kinder.

Hat der Verstorbene Elternteil sich allein um das Kind gekümmert?

Wenn der verstorbene Elternteil sich allein um das Kind gekümmert hat und das alleinige Sorge­recht innehatte, überträgt das Famili­en­ge­richt nach dessen Ableben dem anderen Elternteil das Sorge­recht. Zuvor prüft es jedoch, ob diese Entscheidung im Sinne des Kindes wäre.

Kann der Elternteil weiterhin in der Wohnung bleiben?

Denn möglicherweise möchte der Elternteil weiterhin in dem Haus oder der Wohnung bleiben – die Kinder wollen aber ebenfalls von ihrem Erbe profitieren. Wenn Mutter oder Vater nicht genug Geld haben, um sie auszuzahlen, könnten die Kinder auf einer sogenannten Teilungsversteigerung bestehen.

Was ist wichtig für Eltern zu regeln?

Obwohl den meisten Eltern ihre Kinder das Wichtigste sind, beschäftigt sich kaum jemand mit solch unangenehmen Fragen. Als Eltern sollten Sie frühzeitig regeln, was mit Ihren Kindern passiert, falls ein oder beide Elternteile unerwartet versterben. Für solche Situationen ist eine sog. Sorgerechtsverfügung (auch Sorgerechtstestament) zu erlassen.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising