Was kann man noch als Krankenschwester arbeiten?

Was kann man noch als Krankenschwester arbeiten?

Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen/Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger arbeiten in unterschiedlichen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, z.B. in Spitälern, ärztlichen Ordinationen, Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, in der Hauskrankenpflege oder in der Primärversorgung.

Welche Gründe gibt es für die Weiterbildung einer Krankenschwester?

Für den Wunsch nach einer Krankenschwester Weiterbildung kann es jedoch auch noch andere Gründe geben, wie zum Beispiel folgende: Krankenschwester: In welche Richtung soll die Weiterbildung gehen? Krankenschwestern bewältigen Tag für Tag breit gefächerte Aufgaben. Dementsprechend groß sind die Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung.

Wie viel bekommst du in der Ausbildung zur Krankenschwester?

Während Deiner Ausbildung zur Krankenschwester erhältst Du je nach Lehrjahr ein unterschiedliches Gehalt. Im ersten Jahr landen dabei bis zu 1050 Euro brutto pro Monat auf Deinem Konto. Das zweite Lehrjahr beschert Dir dann bis zu 1070 Euro. Das dritte und letzte Lehrjahr bringt Dir bis zu 1170 Euro brutto monatlich ein.

Wie kann man Krankenschwester werden?

Wer Krankenschwester werden möchte, muss zunächst einmal eine Ausbildung absolvieren, die sich über den Zeitraum von rund drei Jahren erstreckt. In aller Regel ist die Ausbildung dual ausgerichtet. Das bedeutet, die eine Hälfte der Ausbildung lernt man im jeweiligen Ausbildungsbetrieb, wie zum Beispiel in einem Krankenhaus.

Welche Studiengänge gibt es für eine Krankenschwester?

Hast Du ein Fachabitur oder Abitur in der Tasche, kannst Du nach Deiner Ausbildung als Krankenschwester ein Studium absolvieren. Dabei kommen für Dich vor allem die Studiengänge Pflegepädagogik, Pflegemanagement und Pflegewissenschaft infrage. D-PLZ . Wo arbeitet eine Krankenschwester?

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising