Was muss in eine Reflexion?

Was muss in eine Reflexion?

Reflexion meint vielmehr ein Nachdenken, das prüft, vergleicht, die Situation untersucht und von unterschiedlichen Standpunkten aus beleuchtet. Die Absicht einer Reflexion besteht darin, sich bewusst mit einer Situation auseinanderzusetzen, um diese besser verstehen und daraus lernen zu können.

Was bedeutet etwas reflektieren?

Reflektieren bedeutet nach dem Duden „zurückstrahlen“ oder „nachdenken“. Joy Amulya vom MIT beschreibt den Prozess der Reflexion als einen aktiven Teilnahmeprozess an den eigenen Erfahrungen. Es bedeutet also bewusst auf das eigene Handeln zu blicken und es zu überdenken.

Wie führe ich ein Reflexionsgespräch?

Führen Sie ein Reflexionsgespräch an einem ruhigen Ort, an dem Sie nicht von läutenden Telefonen und nachfragenden Kollegen gestört werden. Suchen Sie einen neutralen Ort, an dem Sie ungestört reden können, z.B. einen Sitzungsraum oder auch ein ruhiges Café. Beim Reflexionsgespräch spricht überwiegend der Lernende.

Warum ist reflektieren mit Kindern wichtig?

Die Reflexion hilft den Kindern und Jugendlichen, sich die eigene Vorgehensweise sowie Erfolge und Hindernisse bewusst zu machen. Der Austausch im Tandem, im Team und mit den Pädagogen stärkt auch die sozialen und kommunikativen Kompetenzen der jungen Forscher.

Was versteht man unter pädagogischen Handeln?

Pädagogisches Handeln ist ein auf Förderung des Lernens und der per- sönlichen Entwicklung (Selbständigkeit/ Mündigkeit) zielendes berufliches (professionelles) Handeln.

Was muss in eine Reflexion?

Was muss in eine Reflexion?

Definition Reflexion Der Begriff ‚Reflexion‘ beschreibt prüfendes oder vergleichendes Nachdenken über eine Sache, Person oder Situation. Eine Reflexion dient in der Regel dazu, sich bewusst mit etwas Erlebtem auseinanderzusetzen, um es besser zu verstehen oder um wertvolle Erkenntnisse daraus zu ziehen.

Wie kann ich reflektieren?

Licht breitet sich nur in homogenen Stoffen geradlinig aus. An der Grenzfläche zwischen verschiedenen Stoffen kann es entweder aus seiner Ausbreitungsrichtung abgelenkt (gebrochen) oder zurückgeworfen (reflektiert) werden. Den letzteren Vorgang bezeichnet man als Reflexion von Licht.

Was ist der Unterschied zur Reflexion?

Der Unterschied zur Reflexion ist, dass bei dieser die Gesamtsituation und das Gesamtverhalten der Beteiligten mit einbezogen wird und nicht wie bei einer Selbstreflexion hauptsächlich das eigene Verhalten. Meist dient die ’normale‘ Reflexion jedoch auch der eigenen Erkenntnis oder als Feedback für den Lehrer.

Wie wird eine Reflexion verfasst?

Eine Reflexion wird in der Regel in der Ich-Form verfasst. Außerdem ist es üblich, dass Zwischenüberschriften verwendet werden, um den jeweiligen Kern des Abschnitts zu erfassen. Häufig gibt es viele Punkte, die einzeln beleuchtet werden können.

Was ist die Einleitung für deine Reflexion?

In der Einleitung wird eine Situation, ein Projekt, ein Praktikum, ein Unterrichtsentwurf oder ein beliebiges Thema geschildert. Gib hier alle wichtigen Informationen, die für die spätere Reflexion im Hauptteil wichtig sein könnten. Beschreibe außerdem die Ziele, die mit der Situation erreicht werden sollten und nenne den Grund für deine Reflexion.

Was kann als Reflexion beschrieben werden?

Reflexion kann als Versuch beschrieben werden „eine Erfahrung, ein Problem oder. existierendes Wissen oder Einsichten zu (re)strukturieren. Diese Reflexion kann nach einer. Handlung (Reflexion über die Handlung) oder während der Handlung (Reflexion in der. Handlung) stattfinden“ (Korthagen et al.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising