Welche Materialien sind in Festplatten?

Welche Materialien sind in Festplatten?

Als Grundmaterial werden häufig oberflächenbehandelte Aluminium-Legierungen verwendet. Bei Scheiben mit hoher Datendichte wird aber vorrangig auf Magnesium-Legierungen, Glas oder Glasverbundstoffe zurückgegriffen, da diese Materialien weniger Diffusion aufweisen.

Wo befindet sich Platin?

So wird Platin verwendet Aufgrund seiner chemischen Eigenschaften eignet es sich außerdem hervorragend für die Herstellung von Salpetersäure mit dem Ostwaldverfahren. Heute wird es in der KFZ-Technik als Katalysator gebraucht, kommt in der Zahnmedizin zum Einsatz oder wird in Laborgeräte verbaut.

Wie hoch ist die Oberflächenrauheit bei einer Festplatte?

Kommen Glasscheiben zum Einsatz, ist noch eine Zwischenschicht erforderlich. Über der Magnetschicht liegt ein Überzug (zirka 2 bis 5 nm) sowie eine Gleitschicht (0,5 bis 1,5 nm). Die Oberflächenrauheit sollte dabei nicht mehr als 0,2 bis 0,3 nm betragen. Bei heutigen Festplatten liegt diese noch etwa doppelt so hoch.

Was ist die Dichte und die Härte der Metalle?

Die Dichte und die Härte der Metalle können sehr verschieden sein. Die gemeinsamen Eigenschaften resultieren aus dem Bau der Metalle – in der Art ihrer Teilchen und den Kräften, die zwischen den Teilchen wirken. Bei den Teilchen der Metalle handelt es sich um Atome.

Wie dünn sind die Aluminiumscheiben?

Die Aluminiumscheiben sind so dünn (etwa 1 Millimeter), dass bei hohen Drehzahlen durch die Fliehkräfte eine Materialwanderung und damit eine geometrische Verzerrung entstehen kann.

Wie groß ist die Magnetschicht bei Aluminiumscheiben?

Bei Aluminiumscheiben befindet sich die Magnetschicht von etwa 15 nm Dicke direkt auf dem Aluminium. Kommen Glasscheiben zum Einsatz, ist noch eine Zwischenschicht erforderlich. Über der Magnetschicht liegt ein Überzug (zirka 2 bis 5 nm) sowie eine Gleitschicht (0,5 bis 1,5 nm).

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising