Welche Schlangen gibt es in den Alpen?

Welche Schlangen gibt es in den Alpen?

Ungiftige Schlangen in den Alpen Die Gelbgrüne Zornnatter kommt in Österreich und Deutschland nicht mehr vor. Ringelnatter, Barrenringelnatter, Würfelnatter und Vipernatter (kommt in Ö und D nicht vor) gehören zu den Wassernattern. Die Ringelnatter bevorzugt feuchte Wiesen und Wälder in der Nähe von Gewässern.

Welche 7 Schlangen sind in Österreich einheimisch?

Schleichende Gefahr? 7 Schlangenarten in Österreich

  • 1Ringelnatter. Image. © Werner Kammel.
  • 2Äskulapnatter. Image. © Margarete Grassl.
  • 3Würfelnatter. Image. © Margarete Grassl.
  • 4Schlingnatter oder Glattnatter. Image. © Margarete Grassl.
  • 5Kreuzotter. Image. © Werner Kammel.
  • 6Sandviper oder europäische Hornotter. Image. © Werner Kammel.

Was sind die Feinde der Kreuzotter?

Die natürlichen Feinde der Kreuzottern sind vor allem Wildschweine, Marder und Füchse. Auch Mäuse- bussarde und Graureiher erbeuten regelmäßig Kreuzottern.

Wo finde ich kreuzottern?

Die Kreuzotter (Vipera berus) ist in Baden-Württemberg nur im Schwarzwald, der Schwäbischen Alb und in Oberschwaben zu finden. Sie bevorzugt kühlere Gebiete in einer Höhenlage von 500-1000 Metern. Lichte Wälder, Heideflächen und Moorränder sind die Lebensräume der tagaktiven Schlange.

Wie sieht eine Höllenotter aus?

Die männliche Kreuzotter ist hellgrau bis ockerfarben und hat ein im starken Kontrast dazu stehendes Zeichnungsmuster. Dieses ist bei dem graubraun bis rotbraun gefärbten Weibchen nicht so auffällig, gemeinsam haben sie ein kennzeichnendes nach vorne offenes V am Kopf.

Wie erkennt man eine Kreuzotter?

So erkennst du die Kreuzotter: Vipern erkennt man unter anderem meist an ihren Augen und den senkrecht geschlitzten Pupillen. Auch sind ihr Kopf und Schwanz, im Gegensatz zu Nattern, mehr oder weniger deutlich vom übrigen Körper abgesetzt. kleine bis mittelgroße Schlange, selten mehr als 60 cm lang.

Sind kreuzottern geschützt?

Ein Biss endet für einen Menschen deshalb normalerweise glimpflich. Kreuzottern greifen Menschen niemals von sich aus an. Die Kreuzotter ist seit 31.08.1980 nach der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) Anlage 1 und nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) besonders geschützt.

Wann sind Schlangen aktiv?

In gemäßigten Zonen sind Schlangen nur während der wärmeren Jahreszeiten aktiv. Den Winter verbringen sie in frostfreien Verstecken in einer Kältestarre. Während dieser Zeit laufen nur noch lebenserhaltende Vorgänge im Körper ab und auch diese sind auf das notwendige Minimum reduziert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising