Wie gibt man Internetquellen in Fußnoten an?

Wie gibt man Internetquellen in Fußnoten an?

Nutzt du die deutsche Zitierweise, gibst du Quellen für die Zitate in deinem Text auch in den Fußnoten an. Dies passiert in einer verkürzten Form gegenüber der Angabe im Literaturverzeichnis. In der Fußnote für eine Internetquelle sollte der Autor bzw. die Autorin und das Erscheinungsdatum hinterlegt sein.

Wie gibt man eine internetquelle an?

Internetquellen können sich stetig verändern. Daher musst du beim Zitieren von Internetquellen immer die URL und das jeweilige Zugriffsdatum angeben….Internetquellen im LiteraturverzeichnisAutor des Online-Artikels bzw. Verfasser der Internetseite,Datum,Titel,URL und Zugriffsdatum.

Wie mache ich eine richtige Quellenangabe?

Für die Angaben brauchst du in der Regel den Vornamen und Nachnamen des Autors oder Autorin, den Titel des Werkes, den Erscheinungsort, den Verlag, das Erscheinungsjahr und die Seite. Die Quellenangabe für ein Buch nach der deutschen Zitierweise sieht so aus: Vorname, Name, Titel des Werkes. Ort: Verlag Jahr, Seite.

Wie viele Fußnoten auf einer Seite?

Tipp: Oft fragen uns Studenten, wie viele Fußnoten und Quellen erforderlich sind. Natürlich können wir hier keine pauschale Antwort geben. Eine Fußnote pro Seite im Schnitt ist mit Sicherheit zu wenig, fünf pro Seite dagegen schon reichlich. Es gilt: Sie müssen nicht an jeden Satz eine Fußnote hängen.

Wie viele Quellen pro Seite?

3-5 Quellen pro Seite, aber je nach Studiengang und Thema der Bachelorarbeit kann das stark abweichen.

Wie viele Fußnoten sollte man in einer juristischen Hausarbeit haben?

Als Faustformel würde ich pro Seite so 5-10 Fußnoten nehmen. Man kommt m.E. auch nicht drum herum nach dem Rechtsgebiet zu differenzieren. Im Strafrecht sind 5-10 Fussnoten deutlich üblicher in einfachen Hausarbeiten als im Zivilrecht, oder eben im Ö-Recht.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben
adplus-dvertising